Lipofilling Bonn

Dr. Eugenia Remmel

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

  • Langjährige Erfahrung in der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie und Handchirurgie und im körpereigenen Fetttransfer
  • Individuelles Behandlungskonzept - auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt – an allen Körperstellen
  • Ausführliche Beratung vor jeder Behandlung

Fakten zum Lipofilling

Behandlungsdauerca. 1 - 3 Stunden
Betäubungörtliche Betäubung mit Dämmerschlaf, ggf. Vollnarkose
Klinikaufenthaltambulant oder stationär
NachbehandlungKompressionsmieder an den Entnahmestellen
Fadenentfernungselbstauflösend
Gesellschaftsfähigkeitnach 1 - 2 Wochen
Sportnach 2 - 6 Wochen

Viele unserer Patientinnen und Patienten wünschen sich etwas mehr Fülle an Brust oder anderen Körperstellen, möchten einen altersbedingten Volumenverlust im Gesicht ausgleichen oder störende Falten auffüllen lassen. Hier können wir Ihnen mit dem Lipofilling eine besonders sanfte Methode zur Körperformung anbieten. Beim Lipofilling verwenden wir körpereigenes Fettgewebe, um einzelne Regionen gezielt und dauerhaft zu modellieren.

Die Technik des Lipofillings bietet gleich zwei entscheidende Vorteile: Die Behandlung erfolgt ausschließlich mit körpereigenem Material und lästige Fettpölsterchen können im Zuge der Behandlung gleich mit entfernt werden.

Das Lipofilling in Bonn umfasst zwei Behandlungsschritte. Zunächst gewinnen wir die benötigten Fettzellen mittels Fettabsaugung (Liposuktion). Anschließend wird das Eigenfett aufbereitet und zur Modellierung der Zielregion verwendet. Durch diese Umverteilung können wir die Silhouette harmonisieren, Falten entfernen und zum Beispiel im Bereich der Brust neues Volumen schaffen. Auch zur sanften Handverjüngung ist das Lipofilling hervorragend geeignet.

An welchen Körperzonen kann das abgesaugte Fett eingesetzt werden?

Wir setzen das Lipofilling in Bonn zur Körperformung in verschiedenen Körperregionen ein. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind Gesicht, Brust und Hände. Weiterhin kann das körpereigene Fett zur Faltenbehandlung genutzt werden. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis in Bonn ausführlich, ob die Technik des Lipofillings für Ihre gewünschte Behandlung geeignet ist.

Häufig gestellte Fragen zum Lipofilling in Bonn

Lipofilling oder auch Eigenfetttransfer: Unter dem Begriff Lipofilling verstehen wir die Körperformung durch einen Transfer von eigenem Körperfett an eine andere Stelle des Körpers, die zu wenig Fett hat. Körpereigene Fettzellen des Patienten, der Patientin werden in einem speziellen Verfahren aufbereitet und mittels einer Injektionstechnik zur Modellierung verschiedener Körperregionen verwendet.

Ziel des Lipofillings kann es sein, neues Volumen zum Beispiel an der Brust zu schaffen oder Asymmetrien auszugleichen. Auch ein altersbedingter Volumenverlust der Haut kann ausgeglichen werden. Wir verwenden das Lipofilling in Bonn ebenfalls zur Faltenunterspritzung im Bereich von Gesicht, Hals und Händen.

Wir bieten das Lipofilling in Bonn für alle Patienten an, die sich eine Faltenbehandlung oder Körperformung ohne Einsatz von Fremdmaterialien wünschen. Auch wenn Sie in der Vergangenheit Probleme zum Beispiel mit Brustimplantaten hatten oder von vornherein auf diese verzichten möchten, kommt eine Eigenfettbehandlung als Alternative infrage.

Voraussetzung für ein Lipofilling ist es, dass ausreichend körpereigenes Fettgewebe zur Verfügung steht. In der Regel ist dies auch bei schlanken Personen der Fall. Lediglich bei einem sehr niedrigen Körperfettanteil ist die erforderliche Fettabsaugung unter Umständen nicht möglich, sodass wir Ihnen hier alternative Behandlungsformen empfehlen würden.

Wir arbeiten beim Lipofilling in Bonn nur mit körpereigenen Substanzen. Dadurch sind Abstoßungsreaktionen ausgeschlossen. Das Lipofilling eignet sich somit auch für Patienten, die in der Vergangenheit Probleme mit Fremdmaterialien hatten.

Mit der Eigenfettbehandlung erzielen wir gleich einen doppelten Modellierungs-Effekt. Störende Fettpolster werden reduziert, während wir an anderer Stelle neues Volumen schaffen. Auf diese Weise kann die Silhouette insgesamt optimiert und harmonisiert werden.

Einmal angewachsene Fettzellen bleiben ein Leben lang erhalten. Im Vergleich zur klassischen Filler-Behandlung mit z. B. Hyaluronsäure, die regelmäßig wiederholt werden muss, erzielen wir beim Lipofilling in Bonn somit dauerhaft Ergebnisse. Allerdings kann es sein, dass nicht alles, sondern nur ca. 60% der verpflanzten Fettgewebes anwächst. Der Eingriff kann so oft wiederholt werden, bis das gewünschte Volumen erreicht ist. Der Abstand zwischen den Eingriffen sollte allerdings mindestens sechs Monate betragen.

Vor dem Lipofilling erkundigt sich Frau Dr. Remmel im persönlichen Gespräch, welche Regionen Sie behandeln lassen möchten. Sie erläutert Ihnen die Möglichkeiten einer Eigenfettbehandlung und bespricht auch mit Ihnen, welche Bereiche für die Fettentnahme infrage kommen. Die Behandlung wird individuell für Sie geplant, sodass ästhetische und natürliche Ergebnisse gewährleistet sind.

Je nach behandelter Region dauert das Lipofilling in Bonn etwa 1 - 3 Stunden. In der Regel kann der Eingriff im Dämmerschlaf bei örtlicher Betäubung oder auch in einer Vollnarkose erfolgen. Mittels Fettabsaugung wird zunächst das benötigte Eigenfett gewonnen. Die Fettzellen werden nun in einem speziellen Verfahren gereinigt und direkt in die Zielregion injiziert. Hier verbinden sich die Fettzellen mit dem vorhandenen Gewebe.

Nach dem Lipofilling ist körperliche Schonung von äußerster Wichtigkeit, damit möglichst viele der transplantierten Fettzellen in der Zielregion anwachsen. An den Entnahmestellen tragen Sie für einige Wochen eine spezielle Kompressionswäsche. Falls Ihr Wunschergebnis nach der ersten Behandlung noch nicht vollständig erreicht ist, können wir noch eine oder mehrere Folgebehandlung durchführen.

Das Lipofilling ist eine schonende Behandlungsmethode, bei der keinerlei Fremdmaterialien zum Einsatz kommen. Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen sind somit ausgeschlossen. Meist beschränken sich die Nachwirkungen auf leichte Schwellungen, Rötungen und einzelne Blutergüsse.

Die Fettabsaugung ist ein chirurgischer Eingriff, der wie jede Operation mit gewissen Risiken einhergeht. Komplikationen wie Infektionen oder Nachblutungen sind zwar selten, können aber nie ganz ausgeschlossen werden. Gelegentlich treten auch Sensibilitätsstörungen auf, die aber meist nur von vorübergehender Dauer sind.

Nach dem Lipofilling in Bonn sollten Sie eine Schonzeit von 1 - 2 Wochen einplanen. Leichte Tätigkeiten können schon nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden. Mit dem Sport sollten Sie etwas länger pausieren. Je nach ausgeübter Sportart ist eine Pause von mindestens 4 - 6 Wochen zu empfehlen, damit das Gewebe gut anwachsen kann.

Nach der Eigenfettbehandlung sollten Sie sich für einige Wochen körperlich schonen und die Behandlungsstellen vor Druck, Hitze und Kälte schützen. In den Entnahmeregionen ist für 4 - 6 Wochen ein Kompressionsmieder zu tragen. Weiterhin empfehlen wir, vorübergehend auf das Rauchen zu verzichten, um eine optimale Einheilung der Fettzellen zu gewährleisten.

Die Ergebnisse des Lipofillings sind dauerhaft. Ein Teil der Fettzellen wird vom Körper wieder abgebaut, was bereits bei der Behandlung berücksichtigt wird. Einmal angewachsene Fettzellen verbleiben dauerhaft in der Zielregion.

Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie Bonn
Dr. Eugenia Remmel

   0228 - 286 540 56
   kontakt@dr-eugenia-remmel.de


Sprechzeiten nach Vereinbarung

Standorte

  Beratungsstandorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn


c/o Klinik Neuer Stahlhof
Breite Straße 69
40213 Düsseldorf
+49 (0)211- 860 696 200
www.klinikneuerstahlhof.de

  OP Standorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn


c/o Klinik Neuer Stahlhof
Breite Straße 69
40213 Düsseldorf
+49 (0)211- 860 696 200
www.klinikneuerstahlhof.de