Brustvergrößerung Bonn

Dr. Eugenia Remmel

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

  • Langjährige Erfahrung in der Plastisch-Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie
  • Ausführliche Beratung vor jeder Behandlung
  • Individuelle Planung für natürlich schöne Ergebnisse

Fakten zur Brustvergrößerung

Behandlungsdauerca. 60 - 90 Minuten
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthaltstationär eine Nacht
NachbehandlungKompressions-BH für 6 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitnach ca. 2 Wochen
Sportnach 2 - 6 Wochen

Eine sinnlich gerundete Brust und ein volles Dekolleté gilt als Inbegriff der Weiblichkeit. Sie prägt nicht nur die Silhouette, sondern trägt auch ganz wesentlich zum Wohlbefinden im eigenen Körper bei. Wenn die Brust von Natur aus wenig entwickelt ist oder sich im Laufe des Lebens verändert hat, können wir mit einer Brustvergrößerung wieder neues Volumen schaffen. Die Brust wird sanft modelliert und der übrigen Körperform so angepasst, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Wir bieten die Brustvergrößerung in Bonn für alle Patientinnen an, die sich etwas mehr weibliche Kurven wünschen oder bei denen es über die Jahre zu einem unerwünschten Volumenverlust gekommen ist. Dies kann beispielsweise nach Schwangerschaften, einer Gewichtsabnahme oder durch die natürlichen Alterungsprozesse geschehen. Das verlorene Volumen wird durch individuell ausgewählte Brustimplantate wiederhergestellt und die Brust bei Bedarf sanft gestrafft. Auch Asymmetrien lassen sich im Zuge der Brust-OP ausgleichen.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung in Bonn

Brustimplantate unterscheiden sich in ihrer Form, Größe und Oberflächenstruktur. Bei der Wahl der Implantatgröße haben wir immer Ihre Körpergröße, Ihren Körperbau und Ihre Wünsche im Blick, um sicherzugehen, dass die Ergebnisse später möglichst natürlich wirken.

Je nach angestrebtem Ergebnis können runde oder tropfenförmige Implantate verwendet werden. Bei runden Implantaten liegt der Volumenschwerpunkt in der Mitte der Brust, bei tropfenförmigen Implantaten im unteren Brustdrittel. Diese Implantate sind der anatomischen Brustform nachempfunden und wirken dadurch sehr natürlich.

In der Regel führen wir die Brust OP in Bonn über die Unterbrustfalte durch. Hier ist das Komplikationsrisiko am geringsten, und der Chirurg kann sehr präzise arbeiten. Die Narben verlaufen direkt in der Brustfalte und sind dadurch später sehr unauffällig.

In Einzelfällen können die Implantate auch über die Achselhöhle oder den Brustwarzenvorhof eingebracht werden. Bei einem Zugang über die Achselhöhle entstehen keine Narben im Brustbereich, bei einem Zugang über den Brustwarzenvorhof lediglich ein winziger Schnitt am Rand der Brustwarze.

Eine Brustvergrößerung eignet sich für alle Patientinnen, die sich etwas mehr Volumen für ihre Brust wünschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Brust von Natur aus relativ klein ist oder zum Beispiel nach Schwangerschaften oder einer Gewichtsreduktion an Volumen verloren hat. In manchen Fällen können auch angeborene Asymmetrien ausgeglichen werden. Hier ist häufig auch eine gewisse Gewebeerschlaffung zu beobachten, sodass es sinnvoll sein kann, die Brustvergrößerung in Bonn mit einer Bruststraffung zu kombinieren.

Vor der Brustvergrößerung laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch in unsere Praxis ein. Frau Dr. Remmel informiert Sie ausführlich über die Möglichkeiten und Risiken des Eingriffs. Nach einer Voruntersuchung wird Ihre Brust-OP in Bonn individuell für Sie geplant. Dabei berücksichtigt Frau Dr. Remmel Ihre Wünsche und Vorstellungen ebenso wie Ihren Körperbau. Ziel der Brustvergrößerung sollte eine ästhetisch gerundete Brust sein, die in harmonischem Verhältnis zu den übrigen Körperproportionen steht.

Die Brustvergrößerung selbst dauert etwa eine Stunde und findet in Vollnarkose statt. Nach dem Einleiten der Narkose setzt Frau Dr. Remmel die erforderlichen Hautschnitte in der Unterbrustfalte oder an der mit Ihnen vereinbarten Stelle. Die Implantate werden nun über oder unter dem Brustmuskel platziert. Welche Variante besser geeignet ist, hängt davon ab, wie viel Drüsengewebe vorhanden ist.

Nach dem Einbringen der Brustimplantate werden die OP-Wunden vernäht und mit einem Kompressionsverband versorgt. Es schließt sich ein kurzer stationärer Aufenthalt an, damit wir Sie nach der Brustvergrößerung in Bonn engmaschig überwachen können. Am Tag nach Ihrer Brust OP können Sie dann bereits die Heimfahrt antreten und sich zu Hause weiter erholen. Gegebenenfalls müssen Drainagen eingelegt werden.

In der Praxis in Bonn wird jede Brust-OP individuell geplant. Daher gibt es bei uns keine Festpreise für die Brustvergrößerung. Nach einer Voruntersuchung und dem persönlichen Beratungsgespräch erstellen wir gerne einen individuellen Kosten- und Behandlungsplan, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Nach Ihrer Brustvergrößerung sollten Sie eine Erholungszeit von etwa 2 Wochen einplanen, bis Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind. Mit dem Sport sollte je nach Sportart etwa 2 - 6 Wochen pausiert werden. Sie tragen in den ersten Wochen einen Kompressions-BH evtl. mit einem speziellen Gürtel, der die operierte Brust stützt und in ihrer Form hält.

Wir empfehlen Ihnen, in der Anfangszeit nach der Brust-OP auf dem Rücken zu schlafen und jeglichen Druck auf die Brustregion zu vermeiden. Duschen können Sie bereits nach wenigen Tagen wieder.

Eine Brust-OP birgt wie jede Operation immer gewisse Risiken. Generell ist die Brustvergrößerung aber heutzutage ein Routineeingriff, der bei fachgerechter Durchführung nur äußerst selten mit ernsthaften Komplikationen einhergeht. Frau Dr. Remmel führt seit vielen Jahren Brustvergrößerungen durch und ist somit eine vertrauensvolle Ansprechpartnerin für Ihre geplante Brust OP in Bonn.

Nach der Brustvergrößerung kann es vereinzelt zu Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen kommen. Die Stillfähigkeit wird in aller Regel nicht beeinträchtigt, wobei ein erhöhtes Risiko beim Zugang über den Brustwarzenvorhof besteht.

Ein spezifisches Risiko der Brustvergrößerung mit Implantaten ist die Kapselfibrose. Hierbei bildet sich rund um das Implantat eine verhärtete Bindegewebshülle. In Einzelfällen kann es notwendig sein, die Implantate wieder zu entfernen und auszutauschen.

Wir verwenden für die Brustvergrößerung in Bonn Implantate der neuesten Generation mit unbegrenzter Haltbarkeit. Diese Brustimplantate müssen nur ausgetauscht werden, falls Beschwerden auftreten oder sich Ihre Vorstellungen bezüglich Ihrer Brustform und -größe geändert haben.

Weitere Informationen zur Brustvergrößerung mit Implantaten finden Sie im Flyer der DGPRÄC:

Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie Bonn
Dr. Eugenia Remmel

   0228 - 286 540 56
   kontakt@dr-eugenia-remmel.de


Sprechzeiten nach Vereinbarung

Standorte

  Beratungsstandorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn

 

  OP Standorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn


c/o Clinic Bel Etage
Reichsstraße 59
40217 Düsseldorf