Brustvergrößerung mit Eigenfett in Bonn

Dr. Eugenia Remmel

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

  • Langjährige Erfahrung in der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie
  • Individuelle Behandlungsplanung für natürliche Ergebnisse
  • Ausführliche persönliche Beratung

Fakten zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Behandlungsdauerca. 2 - 3 Stunden
BetäubungVollnarkose
NachbehandlungKompressionskleidung an den Entnahmestellen für 4 - 6 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitnach ca. 2 Wochen
Sportnach 5 - 6 Wochen

Die Brustvergrößerung gehört in Deutschland zu den am häufigsten durchgeführten plastisch-ästhetischen Operationen. In der Regel wird die Brust dabei mit Implantaten neu geformt. Es gibt aber auch Patientinnen, die in der Vergangenheit Probleme mit Brustimplantaten hatten oder aus anderen Gründen auf Fremdmaterialien verzichten möchten. Hier stellt die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine sinnvolle Alternative dar.

Bei der Brust OP mit Eigenfett in Bonn verwenden wir körpereigene Fettzellen, die wir in derselben Operation mit einer Fettabsaugung gewinnen, um die Brust zu vergrößern und zu formen. Ein Teil der Fettzellen (ca. 70 %) wächst mit der Zeit fest im Gewebe an und verbleibt dort dauerhaft. Die Entnahme kann zum Beispiel an der Hüfte oder am Bauch erfolgen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett eignet sich somit hervorragend, um auch ein paar hartnäckige Fettpolster loszuwerden, die auf anderem Wege nicht weichen wollen.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett in Bonn oder Düsseldorf

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine Behandlungsmethode, bei der wir die Brüste mit körpereigenem Fettgewebe vergrößern. Dieses wird im Vorfeld von einer anderen Körperstelle gewonnen. Somit kommen keine Fremdmaterialien wie Silikon zum Einsatz, und wir erzielen sehr natürliche Ergebnisse.

Die Brust OP mit Eigenfett setzt voraus, dass ein gewisser Körperfettanteil vorhanden ist. Für sehr schlanke Frauen kommt diese Methode daher unter Umständen nicht infrage. Auch das erreichbare Brustvolumen ist begrenzt. Die Behandlung eignet sich daher besonders für Frauen, die ihre Brüste mit Eigenfett moderat vergrößern oder leichte Asymmetrien ausgleichen möchten.

In einem Beratungsgespräch erläutert Ihnen Frau Dr. Remmel, welche Methoden zur Brustvergrößerung es gibt und ob eine Brustvergrößerung mit Eigenfett für Sie geeignet ist. Nach einer kurzen Untersuchung wird gemeinsam mit Ihnen das Behandlungsziel festgelegt und ein individueller Behandlungsplan erstellt. Auch über die Risiken, Nebenwirkungen und die korrekte Nachsorge klärt die Fachärztin Frau Dr. Remmel Sie genau auf.

Die Operation selbst dauert mehrere Stunden und findet in Vollnarkose statt. Im ersten Schritt führt Dr. Remmel eine Fettabsaugung an den zuvor besprochenen Stellen durch, um körpereigenes Fettgewebe zu gewinnen. Die Fettzellen werden dann in einem speziellen Verfahren aufbereitet und in die Brust injiziert.

Nach der Brustvergrößerung dauert es einige Monate, bis das Behandlungsergebnis beurteilt werden kann. Ein Teil der injizierten Fettzellen wird vom Körper wieder abgebaut, sodass noch leichte Veränderungen zu erwarten sind. Rund 3 Monate nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett in Bonn führen wir eine Abschlusskontrolle durch.

Etwa 10 Tage vor der Operation müssen gerinnungshemmende Medikamente vorübergehend abgesetzt werden. Wir empfehlen Ihnen dringend, auch auf das Rauchen zu verzichten, da durch das Nikotin ein erhöhter Stoffwechsel entsteht und das verpflanzte Fett eventuell abgebaut wird und nicht anwächst. Eine gute Durchblutung ist nach der Brust OP mit Eigenfett besonders wichtig, damit die Fettzellen ohne Komplikationen anwachsen.

Für die Brustvergrößerung mit Eigenfett benötigen wir pro Seite etwa 500 ml Fettgewebe. Damit kann ein Volumenzuwachs von bis zu einer Körbchengröße erzielt werden.

Ein Teil der Fettzellen wird vom Körper wieder abgebaut. Im Durchschnitt ist davon auszugehen, dass etwa 70 % der transplantierten Fettzellen in der Brust anwachsen. Falls Ihr Wunschergebnis nach der Heilungsphase noch nicht erreicht ist, besprechen wir gerne, ob noch ein oder mehrere Folgeeingriffe durchgeführt werden sollten.

In den Tagen nach der Brustvergrößerung sollten Sie sich körperlich schonen. Wenn die Brüste mit Eigenfett vergrößert wurden, ist es besonders wichtig, jeglichen Druck auf die Behandlungsstellen zu vermeiden. Sie sollten daher lockere Kleidung tragen, die im Brustbereich nicht einschnürt. Auch auf das Rauchen sollten Sie unbedingt verzichten.

In den Bereichen der Fettabsaugung tragen Sie für 4 - 6 Wochen eine Kompressionshose oder ein Kompressionsmieder. Auf Sport und Diäten sollten Sie in dieser Zeit verzichten. Auch direkte Sonne und Solariumgänge sind nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett zu vermeiden.

Die Ergebnisse einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sind dauerhaft. Einmal angewachsene Fettzellen verbleiben in der Regel ein Leben lang in der Zielregion. In den ersten Monaten nach der OP kann es noch zu einem gewissen Volumenverlust kommen, was aber ganz normal ist und bei der Behandlungsplanung berücksichtigt wird.

Falls die Brust zu einem späteren Zeitpunkt wieder etwas erschlafft, etwa altersbedingt oder in Folge einer Schwangerschaft, kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett in Bonn oder Düsseldorf wiederholt werden.

Wenige Tage nach der Brust OP können Sie leichte Alltagstätigkeiten bereits wieder aufnehmen. Bis die volle Gesellschaftsfähigkeit wiederhergestellt ist, kann es etwa 14 Tage dauern.

Die Brust OP mit Eigenfett ist generell ein sehr sicheres Verfahren, da keine Fremdmaterialien zum Einsatz kommen. Unverträglichkeiten und Abstoßungsreaktionen sind somit ausgeschlossen. In der Regel beschränken sich die Nebenwirkungen auf vorübergehende Schwellungen, Blutergüsse und leichte Wundschmerzen, gegen die wir Ihnen ein Schmerzmittel verschreiben. Damit Sie keine Thrombose bekommen, werden wir Ihnen für eine Woche nach der Operation Antithrombosespritzen verschreiben.

In seltenen Fällen kann es zu postoperativen Entzündungen oder zur Bildung von ölhaltigen Zysten kommen. In diesem Fall ist eine Nachbehandlung erforderlich. Auch kann es passieren, dass nicht ausreichend Fettzellen anwachsen und das endgültige Volumen nicht Ihren Erwartungen entspricht. Dann kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett in Bonn nach einigen Monaten wiederholt werden.

Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie Bonn
Dr. Eugenia Remmel

   0228 - 286 540 56
   kontakt@dr-eugenia-remmel.de


Sprechzeiten nach Vereinbarung

Standorte

  Beratungsstandorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn

 

  OP Standorte:
c/o Nofretete Klinik
Koblenzerstraße 63
53173 Bonn


c/o Clinic Bel Etage
Reichsstraße 59
40217 Düsseldorf